Beteilige dich an der Kerzenaktion – zwei Kerzen für die Ukraine eine für den Frieden eine im Gedenken an die Kriegsopfer

Und falls Du nicht immer abends zwei Kerzen anzünden möchtest, so nimm einfach zwei Solarkerzen. Die flackern ebenso und sind erst noch sicherer als brennende Kerzen. Und last not least schalten sie sich bei Dämmerung selbst ein und morgens automatisch wieder aus. Und tagsüber laden sie sich auf, damit sie in der kommenden Nacht erneut im Gedenken an die vielen Kriegsopfer leuchten und flackern können. Unsere Kerzen sind auch wetterfest.

Falls Du über keine Solarkerzen verfügst, so kannst Du gerne in unserem OnlineShop Kerzen bestellen. Mit jeder verkauften Kerze spenden wir einen Franken für einen guten Zweck in der Ukraine oder für hiesige Flüchtlinge aus der Ukraine.

Nachts 2 Solarkerzen vor dem Hauseingang, auf dem Balkon oder dem Fenstersims für einen baldigen Frieden und im Gedenken an die Kriegsopfer brennen lassen.

Play Video

Höchste Zeit zum Wandern und Laufen für den Frieden wider die russische Staatspropaganda, gegen all die unglaublichen Erzählungen, kurz den *«Putinschen Dörfern»!

Wie bitte? Laufen und marschieren für den Frieden? Ich gebe ja zu, den Putin können wir mit Friedensmärschen nicht zur Vernunft und Heimkehr bringen. Gegen Putins Sturheit und Grossmachtträumereien haben wir keine Chance. Aber es verhält sich auch hier, wie bei einem Fussballspiel gegen einen übermächtigen Gegner: «Wir haben keine Chance, also packen wir die Chance…….!

Wir beweisen der russischen Bevölkerung mit den Friedensmärschen, dass die westlichen Völker eine friedliche Koexistenz mit Russland anstreben. Entgegen der russischen Staatspropaganda, indem der Bevölkerung in den Staatsmedien systematisch «Putinsche Dörfer» erzählt werden: Nämlich, dass der Westen der böse Feind ist und Russland den Krieg erklärt hat.

Wir beabsichtigen keineswegs, gegen Waffenlieferungen zu protestieren und/oder im Moment gar ohnehin illusorische Friedensverhandlungen zu fordern. Das ist alleine Sache der Politik und der Ukraine.

Und letztlich hat uns die Geschichte schon oft gezeigt, die finale Macht liegt früher oder später immer beim Volk. Von dem Moment an, wo ein diktatorisch agierendes Regime die Grenzen seiner Macht nicht mehr erkennt, neigt es zur Selbstzerstörung.

Deshalb ihr friedliebenden Menschen dieser Welt – steht auf und marschiert für den Frieden, bevor es zu spät ist. Und ich lade Dich hiermit ein, Deinen geplanten Friedensmarsch hier in meiner interaktiven Community einzutragen.

Und falls Du nicht mitmarschieren willst, sende uns bitte die ausgefüllte Friedens-Petition. >>>>>

Ganz in diesem Sinne – der Wunsch nach Frieden auf Erden möge auf Deinem Marsch stets Dein Begleiter sein!

  1. Als Potemkinsches Dorf (russisch потёмкинская деревня) – meist im Plural als Potemkinsche Dörfer, ausgesprochen „[paˈtjɔmkɪnʃə]“ – wird Vorgetäuschtes bzw. die „Vorspiegelung falscher Tatsachen“ bezeichnet: Durch materiellen und/oder organisatorischen Aufwand („Attrappen“, Schauspieler usw.) wird die Illusion von vorweisbaren Erfolgen, Wohlstand usw. geschaffen.

Die Redewendung geht zurück auf eine Erzählung über den Fürsten Potjomkin. Feldmarschall Grigori Alexandrowitsch Potjomkin und Liebhaber der Zarin, KATHARINA DER GROSSEN, habe vor dem Besuch seiner Herrscherin im gerade erst eroberten Neurussland im Jahr 1787 entlang der Wegstrecke Dörfer aus bemalten Kulissen errichten lassen, um das wahre Gesicht der Gegend zu verbergen und Aufbauerfolge vorzutäuschen.

Offen bleibt nun noch die Frage, ob PUTIN, der bekanntlich gerne in der russischen historischen Vergangenheit schwelgt, träumt und offenbar auch lebt, überhaupt noch bewusst ist, dass er dem eigenen Volk und der gesamten Welt ständig «PUTINSCHE DÖRFER» erzählt?

Wie sagte doch kürzlich ein Kreml-Kenner, Putin vertraut nur 4 Personen:

  1. In erster Linie sich selbst und dann auch noch:
  2. Iwan dem Schrecklichen (war der erste Grossfürst von Moskau, der sich zum Zaren von Russland krönen liess);
  3. Peter dem Grossen (war von 1682 bis 1721 Zar und Grossfürst von Russland und von 1721 bis 1725 der erste Kaiser des Russischen Reichs. Er gilt als einer der bedeutendsten Herrscher Russlands.);
  4. Katharina der Grossen (war ab dem 9. Juli 1762 Kaiserin von Russland)

Anzahl Tage, Stunden, Minuten, Sekunden seit Kriegseintritt am 24.02.22 - 04:30 h

Marschieren in der Peace-Community!

Jedes Land, jede Stadt, jede Region organisiert den Friedensmarsch selber und trägt den Event hier ein, mit Text, Fotos und Videos.

Friedens-Petition jetzt unterzeichnen!

Potentielle Städte-Partnerschaften

Marschrouten für den Frieden

Filter nach Kategorien

Blog & News