An dieser Plattform wird noch gearbeitet.

Play Video

Herbst - Zeit zum Wandern und Laufen für den Frieden wider die russische Staatspropaganda, die unendlichen Erzählungen von *«Putinschen Dörfern»!

Wie bitte? Laufen und marschieren für den Frieden? Ich gebe ja zu, das mag auf den ersten Blick wie ein laues Herbstlüftchen und eine stumpfe Waffe erscheinen. Aber stellt euch mal vor, dass Millionen von Menschen in den NATO-Ländern Friedensmärsche organisieren, vielleicht sogar auch die Opposition in Belarus, in Kasachstan, in Kirgisien, in Georgien, usw. Denn welcher rational denkende Mensch ist für Krieg oder gar eine nukleare Vernichtung von Städten, Völkern und der Mutter Erde.

Und letztlich setzen wir mit beweisen wir der russischen Bevölkerung, dass die westlichen Völker eine friedliche Koexistenz mit Russland anstreben. Und nicht wie die russische Staatspropaganda der Bevölkerung glauben machen will und einmal mehr «Putinsche Dörfer” erzählt: Nämlich, dass der Westen der böse Feind ist und Russland angreifen und vernichten will.

Die Geschichte hat uns gezeigt, die finale Macht liegt letztlich immer beim Volk. Von dem Moment, wo ein diktatorisch agierendes Regime die Grenzen seiner Macht nicht mehr erkennt, neigt es zur Selbstzerstörung.

Deshalb ihr friedliebenden Völker dieser Welt – steht auf und marschiert für den Frieden, bevor es zu spät ist. Und ich lade Dich hiermit ein, Deinen geplanten Friedensmarsch hier in meiner interaktiven Community einzutragen.

In diesem Sinne – Frieden auf Erden möge auf Deinem Marsch stets Dein treuer Begleiter sein!

Als Potemkinsches Dorf (russisch потёмкинская деревня) – meist im Plural als Potemkinsche Dörfer, ausgesprochen „[paˈtjɔmkɪnʃə]“ – wird Vorgetäuschtes bzw. die „Vorspiegelung falscher Tatsachen“ bezeichnet: Durch materiellen und/oder organisatorischen Aufwand („Attrappen“, Schauspieler usw.) wird die Illusion von vorweisbaren Erfolgen, Wohlstand usw. geschaffen.

Die Redewendung geht zurück auf eine Erzählung über den Fürsten Potjomkin. Feldmarschall Grigori Alexandrowitsch Potjomkin und Liebhaber der Zarin, KATHARINA DER GROSSEN, habe vor dem Besuch seiner Herrscherin im gerade erst eroberten Neurussland im Jahr 1787 entlang der Wegstrecke Dörfer aus bemalten Kulissen errichten lassen, um das wahre Gesicht der Gegend zu verbergen und Aufbauerfolge vorzutäuschen.

Offen bleibt nun noch die Frage, ob PUTIN, der bekanntlich gerne in der russischen Historie schwelgt, überhaupt noch bewusst ist, dass er dem eigenen Volk und der gesamten Welt ständig «PUTINSCHE DÖRFER» erzählt……!??

Marschiere mit in der Peace-Community!

Jedes Land, jede Stadt, jede Region organisiert den Friedensmarsch selberund trägt den Event hier ein, mit Text, Fotos und Videos.

Anzahl Tage seit Kriegsbeginn, dem 24. Februar 2022

Jetzt die FRIEDENS-PETITION ausfüllen, unterschreiben und senden! >>>

Jetzt der «Peace-Community»» beitreten.
Die Mitgliedschaft ist kostenlos und verpflichtet dich zu gar nichts. Du kannst dein Profil jederzeit eigenhändig wieder löschen.

Friedens-Petition jetzt unterzeichnen!

Startorte aller Friedensmarsch-Routen

Nehmen Sie mit uns Verbindung auf, damit wir alle Einzelheiten Ihres Protestevents publizieren können.

Marschrouten für den Frieden

Filter nach Kategorien

Blog & News

Werbelisting-Preise

Die Nutzung der vorliegenden interaktiven Plattform ist grundsätzlich kostenlos. Sie können uns aber unterstützen, indem Sie ein Listing-Inserat platzieren.

Listing-Inserat Extended

350.00
  • 1 Extended Listing platzieren
  • 12 Fotos od. Dokumente
  • 1 Video
  • Text ja
  • 365 Tage verfügbar
  • Support
  • Das Listing-Inserat kann nachträglich editiert werden.